Willkommen auf der Webseite der Lepra- und Kinderhilfe für Indonesien – Zürich

 

Unsere Organisation  arbeitet seit 1975 in Indonesien. Wir sind ein Verein (LKH) mit Sitz in Zürich in der Schweiz. Der Vorstand setzt sich aus sechs Personen zusammen. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und beziehen keine Vergütungen, wie es auch in den Statuten vorgesehen ist. (Siehe Statuten Artikel 4.1. Mitgliedschaft)
Martin Foery vertritt den Verein in Bali – Indonesien. Dort arbeitet eine Indonesische Stiftung (YMDG) im Auftrag des Schweizerischen Vereins und kümmert sich um die korrekte Auftragserledigung aller dortigen Projekte.

KatharinaUnsere soziale Tätigkeit konzentriert sich in Indonesien auf die Inseln Bali und auf das  Gebiet des NTT (Nusa Tenggara Timur), d.h die Südöstlichen Inseln  Indonesiens wie, Timor, Sumba und NTB (Nusa Tenggara Barat) Bali.

Lepröse, Waisenkinder und sonst verarmte Kinder finden unsere Unterstützung in diesen Gebieten. Ihre Spende hilft somit, das Elend dieser Menschen zu verbessern und Ihnen, wenn immer nur möglich, eine Ausbildung zukommen zu lassen. Sei das handwerklicher Art, oder in einem Studium.
In Cimahi, in der Nähe der Großstadt Bandung, begann die Geschichte unseres Vereins mit einer Lehrerin und vier Waisenkindern unter der späteren Bezeichnung „Yayasan (Verein) Pambudhi Luhur“. Es ist eine private Vereinigung unter der Führung eines Arztes. Heute ist dieses Projekt selbständig und wird von uns noch visitiert und bei Bedarf beraten. Dort helfen wir Kindern.

Unsere Mittel werden dort eingesetzt, wo sie benötigt werden. Direkt bei den Kranken und Kindern!

Ihre Spenden helfen uns bei:

  • Wiederaufbau und Neubau von Gebäuden
  • Medikamenten und medizinischem Material (Verbände für Lepraspitäler)
  • Medizinischen Geräten für die Versorgung der Kranken und Waisen
  • Kleidungen für Kinder und Jugendliche
  • Spielzeug für Waisenhaus und Kindergarten