Neues Kinderheim, Panti Manuela 2, Bukit Bintang in Ungasan, Bali

Ein neues Haus musste gebaut werden, da der Zulauf junger Menschen im Lauf der Zeit immer mehr zunahm. Und so ist das Heim im Dezember 2017 fertig geworden und im gleichen Monat sind die ersten Jugendlichen eingezogen. Zuerst vor allem Studenten und Lehrlinge.

In eben diesem Monat ziehen auch etwa 27 junge Menschen in dieses neue Heim. Vor allem sind es Studenten und jene, die eine Berufslehre absolvieren.

Besuch der Schweizerischen Botschafterin Frau Dr. Yvonne Baumann mit dem Schweizer Konsul in Bali, Gery Nutz

Im Jahr 2018 bekommt unsere Stiftung hohen Besuch aus Jakarta. Die Schweizer Botschafterin, Frau Dr. Baumann und der in Bali ansaessige Konsul, Gery Nutz, beehren unsere Heime und lassen sich ueber unsere Taetigkeiten informieren. Denn ueber Frau Dr. Baumann bekamen wir finanzielle Hilfe, um dieses Heim zu Bauen.

An dieser Stelle sei Frau Dr. Yvonne Baumann nochmals ausdruecklich gedankt, hat sie es doch moeglich gemacht, dass wir vom Staat Schweiz finanziell unterstuetzt wurden.

Stromausfaelle gehoeren zur Tagesordnung

Deshalb mussten wir einen mit Diesel betriebenen Stromgenerator installieren. Er hat eine Leistung von 5 kWh. Denn wir haben dann nicht nur keinen Strom, sondern auch kein Wasser.

Ohne Elektrizitaet laufen die Wasserpumpen ja auch nicht.

Es kann in Bali zu sehr heftigen Gewittern kommen.

Kuerzlich hatte ein Blitz ins Haus eingeschlagen und gleich eine Klimaanlage ausser Betrieb gesetzt. Darum musste ein Blitzableiter installiert werden, um da Risiko für grössere Schäden zu verhindern oder wenigstens zu minimieren.